Details zur Veranstaltung

Rock 

Sa 16.11.2019 20:30 The Blue Poets feat. Marcus Deml

All it Takes-Tour

UNGEHEMMT UND UNANGEPASST

Eintrittspreise:

24,00 €

21,00 €

Ermäßigung (Schüler/Studenten) 3,00 €, wird an der Abendkasse ausgezahlt.
Bitte gültigen Ausweis mitbringen.

Die Veranstaltung ist unbestuhlt
 

 

All It Takes“ ist das neue Album des Quartetts um den vom American Guitar Player in der „Rock and Roll Hall of Fame“ ausgezeichneten Ausnahme-Gitarristen, Marcus Nepumuc Deml. Und es ist davon auszugehen, dass dieser Saitenvirtuose mal wieder alle die begeistern wird, die Freude am Blues-Rock der Siebziger Jahre haben. Deml, unumstritten einer der talentiertesten E-Gitarristen weltweit, hat nach Auflösung seiner Ausnahmeband Errorhead mit seinem neuen Bandprojekt The Blue Poets, wie er selbst sagt, zu seinen musikalischen Wurzeln zurückgefunden. Dabei beweist der Bandchef einmal mehr, dass er “… einfach ein Händchen dafür hat, wenn es darum geht, einer Fender Stratocaster magische Sounds zu entlocken” (Guitar Player Magazine). Gefühlvolle, erdige Gitarrenmusik, dazu das Rhythmusfundament bestehend aus Phil Steen am Bass und Felix Dehmel an den Drums und nicht zuletzt der australische Sänger Gordon Grey, der vor allem live mit seinem “charismatischen, expressiven und vielseitigen Gesang” (Rock It, 2016) glänzt. The Blue Poets wird von den knorrigen Wurzeln des Blues genährt, ist aber vor allem eins: erdige Gitarrenmusik, die am liebsten verdammt laut gehört werden will Marcus Deml hat bereits auf über 300 Studioproduktionen mitgewirkt: „Es war eine wichtige Erfahrung für mich, in den unterschiedlichsten Musikrichtungen zu bestehen.“ Saga, Kingdom Come, Toto Sänger Bobby Kimball, Bassist Billy Sheehan, Grooveminister, Saga Sänger Michael Sadler, Phils Sohn Simon Collins, Rocklegende Carmine Appice sind nur ein kleiner Auszug aus Marcus Vita. Als musikalischer Kopf der experimentierfreudigen Rockformation Errorhead veröffentlichte Marcus Deml zudem ein halbes Dutzend Alben und spielte europaweit über 500 Konzerte. Auftritte mit Foreigner, Walter Trout, The Brew und Freak Kitchen folgten ebenso wie von Fender Guitars gesponserte Solo-Tourneen.