Details zur Veranstaltung

Vorträge 

Di 09.07.2019 19:30 Podiumsdiskussion des AK Ökonomie

Kritik am Arbeitsmarkt - Ohne Arbeit ist alles nichts

Der Eintritt ist für Arbeitslose frei!

Eintrittspreise:

5,00 €

5,00 €

Ermäßigung (Schüler/Studenten) 3,00 €, wird an der Abendkasse ausgezahlt.
Bitte gültigen Ausweis mitbringen.


 

 

Podiumsdiskussion mit
Astrid Mast, Geschäftsführerin Jobcenter Esslingen
Tanja Herbrik, Kreisdiakonieverband
Marc Hentschke, Geschäftsführer Sozialunternehmen Neue Arbeit
und Betroffenen
Moderation: Uli Rabeneick, Esslinger Beschäftigungs-Initiative

Die Beschäftigtenzahlen in Baden-Württemberg steigen und viele Firmen können ihre offenen Stellen nicht besetzen.
Ältere Arbeitslose und manche Langzeitarbeitslose erhalten wieder eine Anstellung.
Leider erhalten aber auch trotz Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes immer mehr Menschen zusätzlich zu ihrem
Arbeitseinkommen aufstockend Arbeitslosengeld II. Schwerbehinderte Arbeitslose erhalten nur selten eine Anstellung,
obwohl die Arbeitgeber bei einer Anstellung Zuschüsse erhalten. Die Arbeitskosten steigen und die Zahl der Arbeitslosen,
die nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik geführt werden, steigt ebenso.

Auch in der Region Stuttgart ist trotz der Hochkonjunktur eine Verfestigung der Langzeitarbeitslosigkeit und des
Langzeitleistungsbezuges festzustellen und die Chancen auf Rückkehr in eine normale Beschäftigung sind für
viele Betroffene gering. Die Risiken von Verar-mung, Wohnungslosigkeit, gesundheitlichen Folgeschäden und sozialer Ausgrenzung, wachsen.

Sowohl das Jobcenter als auch die freie Wohlfahrtspflege mit ihren Diensten, ist nahe dran an diesen Menschen und erlebt
tagtäglich die Folgen von Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit. Warum funktioniert das Verhältnis von Angebot
und Nachfrage am Arbeitsmarkt nicht so wie es sein soll? Warum finden manche Arbeitslose trotz guter Qualifikation keine Anstellung?
Wie können Leistungseinschränkungen von einzelnen Arbeitslosen abgebaut werden? Wie muss ein sozialer Arbeitsmarkt organisiert sein?
Hat nicht jeder Mensch ein Recht auf Teilhabe an Arbeit?

Auf diese und andere Fragen möchten wir im Rahmen der Veranstaltung gemeinsam, auch mit Betroffenen,
Lösungen finden, wie arbeitslosen Menschen und unserem Gemeinwesen geholfen werden kann.

Veranstalter: Arbeitskreis Ökonomie: Evangelisches Bildungswerk Landkreis Esslingen,
Evangelischer Kirchenbezirk Esslingen, DGB, Caritas-Zentrum Esslingen, Kreisdiakonie Esslingen,
Heimstatt Esslingen, attac Esslingen, vhs Esslingen, EBI, Kulturzentrum Dieselstraße,
Katholische Erwachsenenbildung Landkreis Esslingen

Arbeitslose zahlen keinen Eintritt